Tag 9 - Zurück zum Reiseplan - Tag 11

Tag 10: Saguaro N.P., Fahrt über Sedona nach Flagstaff

Heute klingelt der Wecker „erst“ um 5:20 Uhr. Die Nacht war ziemlich kurz und so dauert es 20 Minuten, bis wir aufstehen. Matthias steht schon etwas früher auf, um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Die Wolken sehen dieses Jahr jedoch nicht so toll aus wie im letzten Jahr.

Bianca schreibt den Reisebericht und Matthias sichert Fotos und lädt Reiseberichte hoch.

Um 7:00 Uhr gehen wir ins Bad und packen anschließend unseren Koffer. Viktoria wird wenig später auch wach und kommt aus dem Kinderzimmer. Sie sieht etwas traurig aus und sagt, dass sie einen schlechten Traum hatte. Das ist nach dem gestrigen Tag auch kein Wunder. Wir trösten Viktoria und können sie mit einem Golfball und zwei Tütchen Gummibärchen wieder aufmuntern.

Da Viktoria Hunger bekommt, decken wir den Frühstückstisch. Danach wecken wir Antonia. Es werden noch zwei Spiegeleier gebraten und dann können wir essen. Es gibt die Reste von unserem Toast, der Marmelade, Wurst, Käse etc. und den Cornflakes. Zum Abschluss gibt es dann noch die Reste der Eiscreme.

Nach dem Essen räumen wir alles auf und packen die beiden anderen Koffer. Wir verstauen die Lebensmittel in der Kühlbox und kontrollieren noch mal alles. Antonia präsentiert stolz ihre bisherige Ausbeute an Abzeichen.

Um 10:30 Uhr verlassen wir dann die Wohnung. Wir machen noch ein Foto von außen und verstauen dann alles im Auto.

Wir fahren noch einmal durch die Anlage, bevor wir diese endgültig verlassen. Wir machen noch ein Foto von draußen bevor wir Richtung Saguaro NP fahren.

Mittlerweile ist es 11:00 Uhr und wir haben noch einen weiten Weg vor uns, denn dieses Mal wollen wir in den Tucson Mountain District. Wir fahren also einmal quer durch Tucson, um zum National Park zu kommen. Auf dem Weg dorthin kommen wir beim Sheriffs Office vom Tucson Rincon District vorbei. Vor dem Gebäude stehen etliche Autos. Wir wollen hier nach einem Sheriffstern für die Kinder fragen. Leider ist es aber am Sonntag geschlossen. Enttäuscht fahren wir weiter.

Um 12:00 Uhr erreichen wir den Park. Wir fahren Richtung Visitor Center und genießen die Aussicht auf die riesigen Saguaros. An einem Aussichtspunkt halten wir an, um etwas näher an die Kakteen heran zu laufen. Es sind 38 °C und es ist unglaublich heiß. Die Kinder haben überhaupt keine Lust zum Wandern und sind nur mit großer Mühe zum Aussteigen zu bewegen.

Wir laufen einen Hügel hinauf, aber da es so heiß und anstrengend ist, drehen wir bald wieder um.

Wir steigen ins Auto und setzen unsere Fahrt zum Visitor Center fort. Dieses erreichen wir dann gegen 13:00 Uhr. Wir gehen hinein und arbeiten weiter in dem Junior Ranger Heft der Kinder.

Nach 45 Minuten haben wir die letzten Aufgaben gelöst. Wir gehen dann zum Ranger, der sich die Hefte der Kinder anschaut und auch Fragen stellt. Dann bekommen die Kinder ihr Abzeichen und werden vereidigt.

Stolz gehen die Kinder nach draußen. Dort stellen wir dann fest, dass wir vergessen haben, die Hefte zu stempeln. Also gehen wir wieder hinein und stempeln die Hefte. Als das erledigt ist gehen wir nach draußen, um den kurzen Trail am Visitor Center zu laufen. Wir laufen durch den Wash und können die Saguaros von nahem anschauen.

Der Trail ist recht kurz und nach 15 Minuten sind wir wieder oben. Aber es war trotzdem anstrengend, denn mittlerweile sind es 41 °C. Wir steigen ins Auto und fahren zum Parkeingang, um dort am Schild ein Foto der beiden Junior Ranger zu machen.

Anschließend drehen wir wieder um und fahren den Bajada Scenic Loop. Auf der unbefestigten Straße fahren wir etwa 8 km zwischen den Saguaros hindurch. Es ist wirklich schön und wir halten immer wieder an, um zu filmen und zu fotografieren. Wir machen jedoch keine Wanderung mehr, da es dafür zu heiß ist und wir auch keine Zeit mehr dafür haben.

Um 15:00 Uhr verlassen wir den Park wieder. Wir fahren zur Interstate 10 und dann nach Norden in Richtung Phoenix. Gegen 16:30 Uhr erreichen wir dann den Großraum von Phoenix. Dort biegen wir nach Norden auf die Interstate 17 ab. Wir wollen allerdings nicht auf direktem Weg nach Flagstaff, sondern fahren vorher auf die AZ 179, den Red Rock Scenic Byway, Richtung Sedona ab.

Wir erreichen Oak Creek und Sedona gegen 18:20 Uhr pünktlich zur Golden Hour. Wir halten immer wieder an und machen Fotos von den roten Steinen.

Wir wollen auch noch zur Kirche „Chapel of The Holy Cross“ fahren, aber leider ist die Zufahrt schon geschlossen. Hier wird um 17:00 Uhr zugemacht. Und so können wir nur ein Foto von unten machen.

Wir fahren weiter durch Sedona und die Stadt ist ganz hübsch, aber für unseren Geschmack etwas zu touristisch. Es reihen sich Souvenirläden, Motels, Restaurants und New Age Läden aneinander. Wir schauen uns das ganze beim Durchfahren an und sind froh, dass wir hier keine Unterkunft haben. Wir machen noch ein Foto vom Snoopy Rock und fahren dann durch den Oak Creek Canyon auf der AZ 89A Richtung Flagstaff.

Als wir aus Sedona herausfahren, können wir in der Gegenrichtung einen riesigen Stau beobachten. Wenn man um diese Zeit nach Sedona möchte, muss man einige Minuten mehr einplanen.

Zuerst führt die AZ 89A hinunter zum Oak Creek. Von hier aus können wir auch einen Blick auf den Creek werfen. Später geht die Straße zum Teil in Serpentinen immer weiter hinauf.

Inzwischen liegt der Canyon fast vollständig im Schatten. Es macht Spaß, die Straße zu fahren, aber bei Sonnenschein wäre es wahrscheinlich noch schöner. Jetzt wird es allerdings schon dunkel und einige Viewpoints sind bereits geschlossen. So fahren wir zügig weiter nach Flagstaff.

Gegen 19:45 Uhr kommen wir an unserem Motel an. Wir haben dieses Mal ein Zimmer im Sonesta ES Flagstaff. Wir gehen alle zur Rezeption, um die Karten für das Zimmer zu besorgen und einzuchecken. Die Kinder sind aufgeregt und rennen gleich los. Wir bekommen ein Zimmer im Gebäude 3 und dort in der oberen Etage.

Wir haben ein Zimmer bestehend aus einem Wohnzimmer mit Küche sowie zwei Schlafzimmern mit jeweils einem Bad. Die Kinder sind begeistert und suchen sich gleich ein Zimmer aus. Wie wir später feststellen, haben sie sich das bessere Zimmer ausgesucht, denn sie haben zwei Fenster, ein größeres Bad und ihre Kommode steht im Zimmer. Unsere Kommode befindet sich im Wohnzimmer.

Wir packen die Koffer aus, doch dann bekommen die Kinder Hunger. Sie wollen noch etwas warmes Essen. Leider können sie sich nicht entscheiden, was sie essen wollen. Antonia möchte nur Pommes und Viktoria nur Pizza. Nach einem längeren Streit entscheiden wir uns dann, beides zu kaufen, bevor wir gar nichts mehr bekommen, weil die Geschäfte schließen.

Wir gehen also noch einmal zum Auto und fahren zwei Ausfahrten weiter. Dort gibt es eine Pizzeria und einen Five Guys. Bianca möchte mit Viktoria Pizza bestellen, während Matthias mit Antonia zu Five Guys weiterfahren möchte. Wir möchten auch gern Pizza essen.

Und während wir hier stehen und diskutieren, was wir nehmen, sieht Antonia die Auslage mit Eiscreme. Und auf einmal möchte sie auch Pizza essen, denn beim Kids Meal ist eine Kugel Eis inklusive. Die Pizzeria heißt „YourPie“ und man kann sich die Pizza individuell zusammenstellen. Die Kinder bekommen eine 7 inch Pizza und wir nehmen eine 10 inch Pizza. Wir gehen an einer Auslage vorbei und können die Zutaten wählen und zusehen, wie die Pizza belegt wird. Viktoria ist begeistert und nimmt eine Salami Pizza. Antonia und wir nehmen Pepperoni. Antonia nimmt dazu noch Pilze und immer noch zusätzlich Käse und wir extra viel Käse.

Wir bezahlen sie und kommen mit dem Mann an der Kasse ins Gespräch. Sein Sohn hat einem einem Austauschprogramm teilgenommen und war ein halbes Jahr in Deutschland. Wir unterhalten uns mit ihm über Deutschland und das Lernen von Sprachen. Nach wenigen Minuten ist die Pizza fertig. Wir suchen uns einen Platz aus. Mittlerweile ist es 21:45 Uhr und wir sind die letzten Gäste. Um 22:00 Uhr schließt das Lokal und es wird schon langsam aufgeräumt.

Zu dem Kids Meal gehört auch ein Softdrink. Da die Kinder nur Wasser wollen, nehmen wir Cola. Zusätzlich bekommen die beiden noch ein Eis. Die beiden wählen Zimt-Vanille. Der Mann von der Kasse scheint der Chef zu sein. Er sagt, dass wir auch ein Eis haben können. Wir nehmen das dankend an und wählen „Salted Caramel“ bzw. Pistazie.

Nach dem Essen verabschieden wir uns und fahren wieder nach Hause. Mittlerweile ist es 22:15 Uhr und die Kinder sind müde. Auf dem Rückweg schlafen beide ein. Matthias trägt Viktoria nach oben und Bianca Antonia. Wir bringen die beiden ins Bett und gehen danach auch gleich schlafen. Um 23:00 Uhr machen wir dann das Licht aus.


Der zehnte Tag in Daten:

Datum
22.07.2018
Uhrzeit Arizona: Mountain Standard Time (MST = UTC-7h)

Motel
Sonesta ES Suites , Flagstaff (gebucht über hotels.com )
Preis pro Nacht (Suite, 2 Schlafzimmer, Kamin): EUR 175,49

Eintritt
Saguaro N.P. (USD 15,00 - im Annual Pass enthalten)

Sonstige Ausgaben
Your Pie in Flagstaff: USD 23,59 = EUR xx,xx

Entfernung
311 Meilen

Tag 9 - Zurück zum Reiseplan - Tag 11

zurück zur Urlaubsseite