Tag 19 - Zurück zum Reiseplan - Tag 21

Tag 20: Shopping

(Fotos sollen noch folgen, schau einfach später noch einmal vorbei)

Da wir für heute keine großen Pläne haben, schlafen wir zum ersten Mal im Urlaub etwas länger. Der Wecker klingelt erst um 6:50 Uhr und um 7:30 Uhr stehen wir dann auf. Wir schreiben noch ein bisschen an den Reiseberichten und gegen 8:30 Uhr werden dann die Kinder wach.

Da es hier im Hotel kein Frühstück gibt, isst Antonia einen Joghurt. Viktoria möchte nichts von dem Essen, was wir haben. Die Kinder spielen noch ein bisschen und schreiben noch je eine Postkarte. Um 11:00 Uhr machen wir uns langsam auf den Weg. Die Kinder gehen erst noch zur Eismaschine, bis sie von einer Putzfrau angesprochen werden. Danach muss Bianca mitgehen.

Bis wir das Zimmer verlassen, ist es 12:00 Uhr. Wir machen uns als erstes auf den Weg zum "Welcome Sign". Dort herrscht bereits großer Andrang. Wir überlegen kurz, ob wir uns dort tatsächlich anstellen sollen, wenden dann aber doch und suchen uns einen Parkplatz. Es ist unglaublich warm, als wir aussteigen und Antonia hat gar keine Lust mitzukommen.

Am Schild gibt es zwei Schlangen. Eine offizielle, an der man sich unter dem Schild fotografieren lassen kann und eine kurze Schlange, bei der man neben dem Schild steht. Wir entscheiden uns für die kurze Schlange. Ansonsten hätten wir bestimmt eine halbe Stunde oder länger warten müssen. Und so sind wir nach 15 Minuten fertig. Nachdem wir ein Foto gemacht haben, fahren wir Richtung Süden zu einem Supermarkt. Wir halten bei Smith's, hier haben wir im letzten Jahr auch immer eingekauft.

Bei Smith's gibt es leckeres Baguette. Also kaufen wir hiervon eins. Außerdem hat Viktoria Kartoffelecken entdeckt. Da diese schon fast alle sind, werden für uns neue gemacht. Also nehmen wir gleich zwei Pfund. Außerdem kaufen wir noch Chips, Joghurt und Getränke. Nachdem die Kartoffelecken fertig sind, gehen wir zur Kasse. Mit den Einkäufen geht es dann zum Auto. Die Kartoffelecken werden gleich im Auto gegessen. Antonia isst ihren Joghurt.

Wir fahren zum Outlet Center South und bleiben erst einmal im klimatisierten Auto sitzen, bis wir alle aufgegessen haben. Danach gehen Bianca und Antonia schon einmal shoppen. Antonia sucht sich im vf outlet ein paar Hosenröcke und ein Kleid aus. Eigentlich handelt es sich hierbei um amerikanische Schuluniformen, aber da die Hosenröcke schön und günstig sind, nutzen wir sie immer als Wanderröcke. Aber auch zu Hause für die Schule sind sie toll. Dann muss Antonia keine Leggings unterziehen.

Als sie gerade in der Umkleidekabine ist, kommen Viktoria und Matthias dazu. Viktoria gefallen die Sachen auch und so nimmt sie auch das Kleid. Wir bringen die Tüte ins Auto und gehen weiter. Als nächstes kommen wir zum Disney Store. Hier schauen die Kinder immer ganz gern rein, aber gekauft haben wir hier eher selten etwas. Trotzdem ist es immer wieder spannend.

Da die Schuhe von Matthias kaputt gehen, statten wir anschließend allen Schuhgeschäften einen Besuch ab. Aber Matthias scheint sehr wählerisch zu sein, denn gefunden haben wir erst etwas im gefühlt sechsten Geschäft bei Puma. Dort kauft er dann aber gleich zwei Paar. Schließlich gibt es dann das zweite zum halben Preis. Was auch immer an der Kasse gerechnet wird, statt der $ 30+tax, mit denen wir gerechnet haben, sparen wir später $ 45+tax.

Den Kindern wird zunehmend langweilig. Aber sie wissen sich zu beschäftigen. Bei Adidas fällt ein paar Schuhe für Antonia ab. Da die Kinder langsam Appetit bekommen, schauen wir, was an den Ständen vor den Geschäften angeboten wird. Es gibt hier einen witzigen Stand, an dem auch eine ziemlich lange Schlange ist. Hier wird irgendetwas Kaltes mit flüssigem Stickstoff angeboten. Wir stellen uns auch an und der Mann füllt einen Becher mit ein paar bunten Maischips. Diese werden dann mit dem flüssigen Stickstoff übergossen. Wir wählen noch eine Soße dazu und fertig. Das ganze nennt sich "Dragon breath". Warum das ganze so heißt, zeigt uns der Mann auch gleich. Man nimmt so ein Maisbällchen in den Mund und wenn man darauf beißt, kommt kalter Dampf aus dem Mund. Genauso wie bei einem Drachen. Antonia findet das unglaublich witzig. Viktoria gefällt das ganze gar nicht. Sie füttert lieber Matthias mit den Bällchen.

Bei Gymboree kaufen wir noch T-Shirts für die Kinder mit einer Klapperschlange drauf. Außerdem noch ein Mitbringsel für unsere Nachbarn, die zu Hause auf unsere Wohnung aufpassen.

Bianca geht zu Charlotte Russe, aber leider gibt es dieses Mal überhaupt nichts, was ihr gefällt. Die Mode ist hier dieses Jahr irgendwie nicht ihr Geschmack. Also gehen wir endlich zu Claires. Darauf haben sich die Kinder die ganze Zeit gefreut, weil sie hier im letzten Jahr schöne Sachen gefunden haben. Und auch dieses Jahr schlagen sie zu. Wir finden die Sachen ja etwas zu teuer, aber die Mädchen haben Taschengeld von Oma und Opa bekommen, dass sie hier gern ausgeben möchten. Also kaufen Sie Armbänder, Ketten und Ohrclips. Wenn man hier drei Sachen kauft, bekommt man drei umsonst. Das ist in den Preisen natürlich schon einkalkuliert. Aber die Kinder sind glücklich.

Mittlerweile ist es 17:15 Uhr und wir haben keine Lust mehr zum Shoppen. Also machen wir uns auf den Weg zurück zum Auto. Dieses parkt leider am entgegen gesetzten Ende vom Outlet. Um nicht zwischen den ganzen Menschen vorbei laufen zu müssen, laufen wir draußen. Dort ist es aber noch unglaublich warm. Es sind immer noch 40 °C. Nach der Hälfte des Weges gehen wir dann doch rein. Wir müssen noch einmal durch das vf outlet und Matthias kauft sich spontan noch einen Gürtel.

Um 18:00 Uhr sitzen wir dann endlich im Auto. Die Kinder wollen noch zu einem Spielplatz und so fahren wir zu dem Spielplatz, den wir vorhin auf der Hinfahrt in der Nähe des Flughafens gesehen haben. Wir fahren zum Maryland Parkway und suchen uns einen Parkplatz. Der Spielplatz ist ganz schön, aber auch gut besucht. Er ist überdacht und hat drei unterschiedliche Bereiche. Es gibt sogar einen Wasserspielplatz.

Die Kinder klettern und spielen. Aber schon nach kurzer Zeit verlieren Sie die Lust. Sie haben einen Tennisball gefunden und damit gehen sie zu einem nahegelegenen Hügel. Zuerst spielen sie dort mit dem Ball. Irgendwann fangen sie jedoch an, sich den Hügel hinunter zu rollen. Dabei haben sie sehr viel Spaß. Nach einiger Zeit kommen immer mehr Kinder dazu, die es den beiden dann nachmachen.

Da den beiden das aber nicht gefällt, gehen sie wieder weg. Jetzt wollen sie auf den Wasserspielplatz. Bianca geht mit den beiden in das Toilettenhäuschen, damit sie sich umziehen können. Antonia ist am Anfang ein bisschen schüchtern, aber Viktoria hat ihren Spaß. Allerdings ist ihr das Wasser zu kalt. Als Viktoria einmal zu einer Fontäne rennt, rutscht sie auf der Gummimatte aus und fällt hin. Damit ist der Wasserspielplatz für sie gestorben. Antonia hat jetzt aber viel Spaß und spielt allein weiter.

Um 19:30 Uhr gehen wir langsam wieder. Die Kinder ziehen sich um und wir gehen zum Auto zurück. Im Siegfried & Roy Park hat es uns gut gefallen. Wir fahren jetzt aber noch nicht ins Hotel zurück, sondern wollen uns noch einmal den Strip im Dunkeln anschauen. Da es noch hell ist und wir Hunger haben, fahren wir zu den Premium Outlets South zurück und gehen dort zu Five Guys. Eigentlich wollten die Kinder noch einmal zum Büffet fahren, aber das ist uns dann doch etwas zu weit.

Wir bestellen zwei Burger und eine große Portion Pommes. Eigentlich war der eine Burger für Bianca bestimmt und Antonia möchte nur mal kosten. Aber der Burger schmeckt ihr so gut, dass sie ihn allein aufisst. Das ist Antonias erster Burger. Viktoria und Bianca essen Pommes und Erdnüsse.

Um 21:00 Uhr sind wir satt und gehen zum Auto. Jetzt ist es dunkel und wir fahren den Strip entlang. Wir fahren an den beleuchteten Casinos vorbei und machen aus dem Auto heraus Fotos. Das ist ganz schön zu sehen, aber wir hätten jetzt keine Lust, hier entlang zu laufen. Denn es ist heiß, laut und voll. Und auch mit dem Auto kommen wir nur langsam voran.

Kurz vor dem Stratosphere Tower biegen wir ab und suchen noch nach einem Supermarkt. Wir haben den Kindern für heute Eiscreme versprochen und das lässt sich Viktoria nicht nehmen, obwohl es schon fast 22:00 Uhr ist. Target hat noch auf und wir gehen wir dort hinein. Der Laden ist eher ein Haushaltswaren und Bekleidungsgeschäft, aber es gibt auch eine kleine Ecke mit Lebensmitteln. Die Auswahl ist nicht groß und die Waren sind keine Schnäppchen. Matthias und Viktoria wählen ein Karamelleis von Ben & Jerrys. Bianca und Antonia ein normales Vanilleeis. Mit den Einkäufen geht es dann zum Auto.

Um 22:30 Uhr sind wir wieder auf dem Zimmer und essen das Eis. Es gibt dann aber Tränen, weil das Karamelleis salzig ist. Viktoria hat "Salted Caramel Core" anstatt des erhofften "Caramel Sutra" ausgesucht. Dieses kann Matthias dann allein essen. Die Kinder essen nur Vanilleeis.

Um 23:15 Uhr liegen die Kinder im Bett. Bianca liest ihnen noch ein Kapitel aus dem Buch der drei Fragezeichen Kids vor. Und dann schlafen sie auch gleich ein. Kurz danach ist auch Bianca eingeschlafen.


Der 20. Tag in Daten:

Datum
01.08.2018
Uhrzeit Nevada: Pacific Daylight Time (PDT = UTC-7h)

Hotel
Tuscany Suites & Casino , Las Vegas (gebucht über hotels.com )
Preis pro Nacht (Executive Suite, 2 Doppelbetten): USD 88,61 = EUR xxx,xx

Sonstige Ausgaben
Smith's in Las Vegas: USD 15,33 = EUR xx,xx
Premium Outlet South (diverse) in Las Vegas: USD 218,01 = EUR xxx,xx + USD x,xx in bar
Five Guys in Las Vegas: USD 19,13 = EUR xx,xx
Target in Las Vegas: USD 7,56 = EUR x,xx

Entfernung
31 Meilen

Tag 19 - Zurück zum Reiseplan - Tag 21

zurück zur Urlaubsseite